Neuss,
12
Januar
2024
|
08:31
Europe/Amsterdam

Westnetz spendet 900 Euro an Initiative Schmetterling e. V.

  • Mitarbeitende des Verteilnetzbetreibers Westnetz stellen Prämie für unfallfreies Arbeiten zur Verfügung 

Die Gesundheit der Mitarbeiter*innen ist das höchste Gut eines Unternehmens. Diese zu erhalten und so eine stabile Energieversorgung zu gewährleisten, hat für die Westnetz GmbH oberste Priorität. Um diesen Ansatz zu fördern, hat der Verteilnetzbetreiber die Aktion Unfallfreie Zeit-Spende ins Leben gerufen. Dabei erhält jeder Fachbereich der Westnetz eine Prämie für ein Jahr unfallfreie Zeit, die einem sozialen Zweck zugutekommt. Im Namen der Mitarbeitenden des Regionalzentrums Neuss überreichten Hans Bläsius, Sicherheitsfachkraft im Unternehmen, zusammen mit dem Betriebsratsvorsitzenden Reinhold Bombe eine Spende für ein Jahr unfallfreies Arbeiten. 

Der Geldbetrag in Höhe von 900 Euro kommt der Initiative Schmetterling Neuss e. V. zugute, die Familien mit Kindern, die lebensverkürzend erkrankt oder verstorben sind, betreut. „Bei uns hat Arbeitssicherheit oberste Priorität. Wir freuen uns, dass wir ein Jahr ohne Unfälle gearbeitet haben und dies vom Unternehmen honoriert wird. Dass wir mit dieser Spende die wertvolle Arbeit der Initiative Schmetterling e. V. unterstützen, freut uns gleich doppelt“, sagte Hans Bläsius. 

Unter dem Motto „Gemeinsam gesund und sicher“ sensibilisiert die Westnetz ihre Mitarbeitenden, indem sie regelmäßig Impulse setzt und die Menschen motiviert, aufeinander zu achten sowie über sicheres und gesundes Arbeiten zu sprechen. Die Aktion Unfallfreie Zeit-Spende ist eine Maßnahme, die nicht nur die unfallfreie Arbeit der Mitarbeitenden des Verteilnetzbetreibers honoriert, sondern darüber hinaus das Engagement von Initiativen und Organisationen in der Region unterstützt.