Trier,
01
Februar
2024
|
16:09
Europe/Amsterdam

Westnetz gratuliert sieben jungen Fachkräften in Trier

  • Berufseinsteiger beenden Ausbildung bei Verteilnetzbetreiber erfolgreich 
  • Für das Ausbildungsjahr 2024 hat Westnetz noch freie Plätze 

Für sieben junge Menschen ist ein wichtiger Lebensabschnitt geschafft: Sie haben ihre Ausbildung bei Westnetz in Trier, dem Verteilnetzbetreiber der Westenergie AG, mit guten Noten erfolgreich beendet. Im Rahmen einer kleinen Ehrung überreichten Personalleiter Ralph Haubrich, der Leiter des Regionalzentrums Trier Jürgen Stoffel und Ausbildungsleiter Andreas Roth im Beisein der Ausbilder Christian Hein und Marc Janitzki den Nachwuchskräften ihre Ausbildungszeugnisse. 

In der Eröffnungsrede der Freisprechung betonte Ralph Haubrich die immense Bedeutung einer ausgezeichneten Ausbildung. „Die Ausbildung bei Westnetz entspricht modernsten Standards. Neben ihrem Wissen und ihren Kenntnissen konnten wir den Auszubildenden auch Teamgeist, Engagement und nicht zuletzt den Spaß an der Arbeit vermitteln. Das alles ermöglicht den jungen Menschen einen sehr guten Start in das Berufsleben. Für uns ist es wichtig, Verantwortung in der Region zu übernehmen und den jungen Leuten nicht nur eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen, sondern ihnen auch im Anschluss daran eine berufliche Perspektive zu geben“, so der Personalleiter. 

Alle Absolventen von Westnetz erhalten nach ihrer Ausbildung das Angebot eines Anschlussvertrags, um erste Berufserfahrungen zu sammeln. „Wir freuen uns, dass wir engagierten Menschen attraktive Jobchancen in den wachsenden Wirtschaftsbereichen erneuerbare Energien, Glasfaserinfrastruktur und auch in unserem klassischen Netzgeschäft anbieten können. Die Energiewende ist auch im Großraum Trier in vollem Gange und eröffnet klare Beschäftigungsperspektiven, gerade auch beim Verteilnetzbetreiber Westnetz“, erläuterte Jürgen Stoffel. 

Ein großes Kompliment für die Ausbildung der Westnetz am Standort Trier kam auch von der Industrie- und Handelskammer. Christian Reuter aus dem Geschäftsbereich Ausbildung lobte die seit Jahrzehnten qualitativ hochwertige Ausbildung. Herzlich gratulierte ebenfalls Adrian Gorek von der Berufsbildenden Schule Gestaltung und Technik Trier. Den zahlreichen Glückwünschen schlossen sich Thomas Brinkmann vom Betriebsrat in Trier, Ruben Zehren von der Jugend- und Auszubildendenvertretung und das gesamte Ausbildungsteam von Westnetz an. 

Die Absolventen: Sarah Alikaram, Janek Hornberg, Florian Konrath, Felix Scholtes, Artur Sidorov und Lars Thielen machten bei Westnetz erfolgreich ihre Ausbildung zum Elektroniker/zur Elektronikerin für Betriebstechnik. Über die bestandene Prüfung zum Industriekaufmann konnte sich zudem Daniel Keller freuen, der die Ausbildungszeit von regulär drei Jahren wegen sehr guter Leistungen sogar um sechs Monate verkürzen konnte. 

Derzeit bildet Westnetz am Standort Trier 46 junge Menschen aus. Eine Bewerbung für das Ausbildungsjahr 2024 mit Ausbildungsbeginn zum 15. August 2024 ist noch möglich. Auch für das Jahr 2025 stellt Westnetz in Trier wieder attraktive Ausbildungsplätze zur Verfügung. Weitere Informationen unter http://ausbildung.westnetz.de