Arnsberg,
29
Februar
2024
|
15:33
Europe/Amsterdam

Westnetz gratuliert jungen Fachkräften

  • Berufseinsteiger beenden Ausbildung beim Verteilnetzbetreiber erfolgreich

Die Ausbildung ist geschafft - die Abschlusszeugnisse sind in der Tasche. Für zehn junge Menschen beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Sie haben ihre Ausbildung als Elektroniker*in für Betriebstechnik und Kauffrau für Büromanagement bei Westnetz, dem Verteilnetzbetreiber der Westenergie, erfolgreich beendet. Im Rahmen einer gemeinsamen Lossprechungsfeier wurden den Nachwuchskräften ihre Abschlusszeugnisse überreicht. 

Personalleiter Martin Barrio betonte die immense Bedeutung einer ausgezeichneten Ausbildung als Grundlage für einen erfolgreichen Berufsweg: „Für uns ist es wichtig, als Unternehmen Verantwortung in der Region zu übernehmen und den jungen Leuten nicht nur eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen, sondern ihnen auch im Anschluss daran eine berufliche Perspektive zu bieten.” Alle Absolventen von Westnetz erhalten nach Abschluss der Ausbildung das Angebot eines Anschlussvertrages, um erste Berufserfahrungen zu sammeln. Bastian Migas, Leiter des Aus- und Weiterbildungszentrums ins Arnsberg, beglückwünschte die jungen Fachkräfte und ergänzte: „Die Ausbildung bei Westnetz entspricht modernsten Standards. Neben fundierten Fachkenntnissen haben wir den Auszubildenden auch Teamgeist, Engagement und nicht zuletzt Spaß an der Arbeit vermitteln können.“ 

Den Glückwünschen schlossen sich neben den Ausbildern Nadine Hoffmann und Bastian Migas auch Werner Folle, Betriebsratsvorsitzender, und Thorsten Tabke, Leiter des Regionalzentrums, an. „Sie alle sind die neuen Gesichter unseres Unternehmens und ein wichtiger Baustein unserer Zukunft. Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Fundament und Herz eines jeden Unternehmens“, sagte Nadine Hoffmann. Zudem betonte Bastian Migas in seiner Ansprache die gute Beschäftigungsperspektive bei Westnetz: „Die Energiewende ist auch in unserer Region in vollem Gange. Wir freuen uns, dass wir jungen Menschen durch unsere führende Rolle im notwendigen Umbau der Energienetze in Nordrhein-Westfalen und dem starken Ausbau der Glasfaserinfrastruktur sehr gute Jobchancen anbieten können.“ 

Über die bestandene Prüfung zum Elektroniker*in für Betriebstechnik freuen sich Leonard Balint, Kira Fuhrig, Justus Koch, Bastian Kraas, Lukas Schnell und Louis Schulte. Lena Habermann und Lisa Marie Franz absolvierten ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement erfolgreich. Michel Tschepel schloss die Ausbildung zum Mechatroniker ebenfalls erfolgreich ab. Ebenfalls bei der Lossprechung dabei ist Lukas Hamann. Er absolvierte bereits im Sommer seine Ausbildung und ist inzwischen als Werkstudent in der Netzplanung tätig. 
Derzeit bildet Westnetz am Standort Arnsberg über 40 junge Menschen aus. Auch für das Ausbildungsjahr 2025 stellt das Unternehmen wieder attraktive Ausbildungsplätze für die Berufe Elektroniker*in für Betriebstechnik, Mechatroniker*in und Kaufmann bzw. Kauffrau für Büromanagement zur Verfügung. Weitere Informationen unter https://ausbildung.westnetz.de.