Neuss,
08
März
2024
|
08:43
Europe/Amsterdam

Neuss: Westnetz ermöglicht jungen Frauen technische Einblicke

  • „Girls’Day“ findet am 25. April am Westnetz-Standort Neuss statt 
  • Jetzt anmelden und einen von 16 Plätzen sichern! 

Digitale Netze, Smart Meter und Elektromobilität - als Elektronikerin für Betriebstechnik wird es nie langweilig. Um technische Berufe auch für junge Frauen interessant zu machen, unterstützt der die Westnetz GmbH das bundesweite Berufsorientierungsprojekt „Girls’Day - Mädchen-Zukunftstag 2024“. Die Ausbildungsstätte der Westnetz am Standort Neuss bietet 16 jungen Frauen im Alter von 13 bis 15 Jahren die Möglichkeit, den Arbeitsalltag eines technischen Berufes bei einem Verteilnetzbetreiber einmal genauer anzuschauen und zu erfahren, wie vielseitig und spannend diese Tätigkeit sein kann.  

Unter Anleitung der Auszubildenden dürfen die Mädchen am 25. April selbst mit anpacken. Der „Girls‘Day“ hat das Ziel, junge Frauen frühzeitig für entsprechende Berufe zu begeistern. Der Aktionstag trägt dazu bei, das Bewusstsein zu wecken, dass Mädchen für naturwissenschaftlich-technische Berufe Interesse zeigen und bei entsprechenden Angeboten diese Berufe auch wählen. Ausbildungsleiter Adrian Kampa nutzt den praxisorientierten „Schnuppertag“, um mit Klischees aufzuräumen: „Da in den technischen Berufen immer noch vorwiegend Männer arbeiten, denken Mädchen oft, dass sie für die Aufgaben nicht geeignet sind. Wir möchten diese Vorurteile abbauen und technisch interessierte Schülerinnen fördern“. Die Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik ist sehr facettenreich - die Auszubildenden erlernen zum Beispiel, wie Stromversorgungsanlagen errichtet und in Betrieb genommen oder elektrische Anlagen überwacht und instandgesetzt werden. 

„Teamgeist, Engagement und nicht zuletzt Spaß an der Arbeit sind bei uns wichtig. Westnetz bietet zudem eine überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung und die Auszubildenden werden 
mit eigenen Arbeitsmitteln ausgestattet, wie beispielweise eigenem Werkzeugkoffer, Fachbüchern, Bluetooth-Kopfhörer sowie Laptop oder iPad. In der Regel gibt es einen für zwölf Monate befristeten Anschlussvertrag mit guten Chancen auf eine Entfristung. Die Ausbildung beinhaltet fast die gesamte Elektrotechnik und ist eine perfekte Grundlage für eine spätere Spezialisierung“, sagte Kampa. Weitere Informationen gibt es bei adrian.kampa@westnetz.de oder bei der Anmeldung im Internet unter www.girls-day.de.

Das Regionalzentrum Neuss ist verantwortlich für Planung und Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Stromnetzen in Teilen des Rhein-Kreises Neuss, des Kreises Mettmann und des Kreises Viersen.

Hier werden aktuell rund 23 junge Menschen von Westnetz und 15 Auszubildende von Kooperationsfirmen ausgebildet. Auch für das nächste Ausbildungsjahr bietet Westnetz viele attraktive Ausbildungsplätze an. Alle Informationen dazu unter ausbildung.westnetz.de.