Saarburg,
18
März
2024
|
15:20
Europe/Amsterdam

Westnetz-Azubis: aktiv für Umwelt und Natur

  • Berufseinsteiger*innen pflanzen Bäume im Forstbereich Saarburg 
  • Aktion zum Internationalen Tag des Waldes sensibilisiert für Nachhaltigkeit 

Am 21. März 2024 ist „Internationaler Tag des Waldes”. Der Tag soll auf die Bedeutung der Wälder für Klima und Biodiversität aufmerksam machen und lädt zum Mitmachen ein. Auch der Verteilnetzbetreiber Westnetz am Standort Trier beteiligt sich mit einer Aktion für die Auszubildenden, um aktiv das Verständnis der Berufseinsteiger am Umweltschutz zu fördern und ihnen Werte wie Verantwortungs- und Umweltbewusstsein zu vermitteln. So kamen alle 15 Auszubildenden aus dem ersten Ausbildungsjahr im Forstbereich Saarburg zusammen und setzten in Zusammenarbeit mit dem Forstamt Saarburg neue und junge Bäume in die Erde. 

Ausbildungsleiter Andreas Roth freute sich über das Engagement der Nachwuchskräfte: „Diese Aktion zeigt, wie wichtig es ist, dass wir alle unseren Teil zum Schutz unserer Umwelt beitragen. Wir hoffen, dass diese Maßnahme nicht nur die Auszubildenden bei Westnetz, sondern auch die Gemeinschaft dazu ermutigt, verantwortungsbewusste und nachhaltige Entscheidungen im Einklang mit der Natur zu treffen.“ 

Bereits früh am Morgen des 18. März begrüßte der zuständige Mitarbeiter des Forstamts Saarburg Dietmar Schwarz die Auszubildenden und teilte die Gruppen für die Pflanzaktion ein. Zuvor nahmen alle Beteiligten an einer Führung durch den Wald teil und erhielten dabei von den Mitarbeitenden des Forstamtes Informationen zu Themen wie Umweltschutz, Aufforstung und dem Schädling Borkenkäfer.