Neunkirchen-Seelscheid,
22
Dezember
2023
|
13:16
Europe/Amsterdam

Stromausfall in Neunkirchen-Seelscheid

  • Sturmtief „Zoltan“ sorgt für Versorgungsunterbrechungen 
  • Rund 3.000 Haushalte zeitweise ohne Stromversorgung in der letzten Nacht 

In Neunkirchen-Seelscheid gab es in der Nacht einen Stromausfall. Rund 3.000 Haushalte in Hochhausen, Pinn, Pohlhausen, Bruchhausen, Wahn, Straßen, Wolperath, Birken, Renzert, Remschoß und Braschoß waren betroffen. Durch das Sturmtief „Zoltan“, waren im Bereich in Neunkirchen-Seelscheid Bäume oder Äste in die Freileitungen gefallen. Die Zuwegungen zu den betroffenen Stationen und Leitungen waren in der Nacht nicht gefahrlos möglich. 

Über Notstromaggregate oder Umschaltungen im Netz versuchte Westnetz schnellstmöglich die 16 betroffenen Ortsnetzstationen wieder zu versorgen. Dies gelang am frühen Morgen gegen 06:00 Uhr. Hierzu werden rund 20 Notstromaggregate für die provisorische Versorgung an den kritischen Punkten eingesetzt. Aus angrenzenden Regionalzentren der Westnetz konnten eine Vielzahl an Mitarbeitenden mit Fahrzeugen und Material bei der Wiederversorgung unterstützen. 

Unsere Kolleg*innen vor Ort und in den Leitstellen arbeiteten mit Hochdruck an der Wiederversorgung mit Strom, soweit es die Wetterlage in der Nacht zu lies. Insgesamt waren über 50 Mitarbeitende von Westnetz und Fremdfirmen im Einsatz.