Trier,
27
März
2024
|
11:37
Europe/Amsterdam

Power-Praktikum bei Westnetz begeistert junge Menschen

  • Schüler*innen erhalten Einblick in den Ausbildungsberuf Elektroniker*in für Betriebstechnik 
  • Zweitägiges Praktikum im Aus- und Weiterbildungszentrum der Westnetz in Trier 

Die gerade ausgegebene persönliche Schutzausrüstung ist nagelneu, sitzt perfekt und sämtliche Werkzeuge liegen schon parat. Für zwanzig Schüler*innen startete direkt zu Beginn der Osterferien das 2-tägige Power-Praktikum bei Westnetz am Standort Trier. Durch spannende Aufgaben, wie beispielsweise Programmierübungen, Verdrahten einer Schaltung oder Löten einer Platine, erhielten die jungen Menschen innerhalb von zwei Tagen einen geballten Einblick in den Berufsalltag eine*r Elektroniker*in für Betriebstechnik. Mit dabei war auch Linus Jakobs aus Pellingen, der zum ersten Mal in die Berufswelt des Elektronikers hineinschnupperte.

„Was macht eigentlich ein*e Elektroniker*in für Betriebstechnik?“, fragte sich Linus noch vor ein paar Wochen. Nach kurzer Recherche meldete er sich für das Power-Praktikum bei Westnetz an und ist begeistert. „Ich interessiere mich sehr für technische Berufe und fand das Angebot von Westnetz äußerst interessant. Unter dem Berufsbild Elektroniker*in für Betriebstechnik konnte ich mir allerdings nur grob etwas vorstellen. Die zwei Tage hier vor Ort haben mir sehr schnell einen großzügigen Einblick in den Beruf ermöglicht. Es hat Spaß gemacht, mit den Ausbilder*innen und Azubis in den Austausch zu kommen und direkt ein paar praktische Übungen zu meistern. Imponiert haben mir außerdem die tolle Ausstattung und Ausrüstung, die den Auszubildenden hier zur Verfügung steht. Super fand ich vor allem die Möglichkeit, dass wir im Power-Praktikum gleich selbst viele Experimente machen konnten.“ 

Andreas Roth, Leiter des Aus- und Weiterbildungszentrum Trier, freute sich über die zahlreich erschienen Praktikant*innen: „Mit unserem Power-Praktikum bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit, erste Einblicke in den Ausbildungsberuf des Elektronikers bzw. der Elektronikerin für Betriebstechnik zu erhalten und unterstützen die Schüler*innen somit bei der Berufswahl. In zwei Tagen konnten wir einen guten Überblick über die Aufgabenvielfalt ermöglichen, so dass sich die Schüler*innen ein eigenes Bild davon machen können, was sie bei der spannenden Berufsausbildung bei uns erwarten würde. Alle Fragen rund um Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bei Westnetz haben wir in dieser Zeit ebenfalls beantwortet und den Schüler*innen hilfreiche Tipps zum Bewerbungsverfahren gegeben.“ 

An vielen Schulen nimmt die Berufsorientierung einen immer höheren Stellenwert ein. Praktika sind ein wesentlicher Bestandteil davon und auch für einen ersten Einblick in das Berufsleben sind sie sehr hilfreich. Die Unternehmen bekommen einen Eindruck der potenziellen Bewerber*innen und die Schüler*innen können erste Erfahrungen in den bevorzugten Ausbildungsberufen sammeln. Nach dem Praktikum sind sie um einige Erfahrungen reicher und wissen, ob der ausgesuchte Beruf der Richtige ist.

Westnetz bietet jederzeit für interessierte Schüler*innen einen Praktikumsplatz im technischen Bereich an. Egal, ob während der Schulzeit als verpflichtendes Praktikum oder in den Schulferien als freiwilliges Praktikum: Westnetz legt großen Wert auf die Berufsorientierung und Berufsausbildung. Bewerbungen für Schülerpraktika im technischen Bereich können online über https://ausbildung.westnetz.de eingereicht werden. 

Für das Ausbildungsjahr 2024 stellt Westnetz zudem wieder attraktive Ausbildungsplätze sowie Plätze für ein duales Studium der Elektrotechnik zur Verfügung. Weitere Informationen dazu gibt es online unter https://ausbildung.westnetz.de.