Trier,
30
November
2023
|
09:05
Europe/Amsterdam

Elektronik ist längst keine Männerdomäne mehr

  • Schülerinnen der Blandine-Merten-Realschule besuchen Ausbildungsstandort von Westnetz in Trier 
  • Praxistag ermöglicht Einblicke in den Beruf der Elektronikerin für Betriebstechnik 

Ausbildung statt Schule – an einem Projekttag im November informierten sich insgesamt sechzehn Schülerinnen der Blandine-Merten-Realschule Trier im Aus- und Weiterbildungszentrum der Westnetz GmbH am Standort Trier. Die Jugendlichen aus der 9. Klasse erhielten einen Einblick in die Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik und konnten am Vormittag zudem ihr Geschick bei Lötübungen erproben. Passend zu der Jahreszeit leiteten Auszubildende aus dem dritten Lehrjahr die Schülerinnen beim Löten von elektronisch animierten Weihnachtsbäumen an. 

Lehrerin Simone Kaden erläuterte die Gründe, warum die Blandine-Merten-Realschule einen Projekttag bei Westnetz absolviert: „Die Mädchen haben hier die Gelegenheit, ihr technisches Geschick auszutesten und gelernte Theorie aus der Schule rund um die Elektronik und Elektrotechnik bei einem technischen Unternehmen in der Praxis umzusetzen. Wir möchten bei jungen Frauen auch den Blick auf technische Berufe öffnen.“ 

Ausbildungsleiter Andreas Roth zeigte sich ebenfalls erfreut über das Interesse der Schülerinnen: „Der Beruf des Elektronikers ist längst keine Männerdomäne mehr. Immer wieder gibt es Bewerberinnen, die sich den gleichen Anforderungen wie ihre männlichen Kollegen stellen. Dabei haben wir die Erfahrung gemacht, dass Mädchen mindestens gleich gute Leistungen wie Jungen in technischen Berufen erbringen und die klassische Geschlechtertrennung der Berufe von früher natürlich längst der Vergangenheit angehört.“ 

Und wie fanden die Mädchen den Projekttag bei Westnetz? „Der Ausflug in das Aus- und Weiterbildungszentrum von Westnetz hat mir interessante Einblicke in einen technischen Beruf gezeigt“, berichtete Schülerin Lara. Und ihre Klassekollegin Emma ergänzte: „Das erste Mal etwas zu löten war eine spannende Herausforderung und hat Spaß gemacht“. 

Das Regionalzentrum Trier ist verantwortlich für die Planung und Errichtung, den Betrieb und die Instandhaltung von Stromnetzen in den Landkreisen Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich und dem Eifelkreis Bitburg-Prüm. Derzeit bildet die Westnetz GmbH am Standort Trier 48 junge Menschen aus. Auch eine Bewerbung für das Ausbildungsjahr 2024 mit Ausbildungsbeginn zum 15. August 2024 ist bereits möglich. Westnetz stellt hierfür am Standort Trier attraktive Ausbildungsplätze zur Verfügung. Weitere Informationen dazu sind unter http://ausbildung.westnetz.de zu finden.