Sulingen, 31. Oktober 2016, Westnetz GmbH

Westnetz modernisiert das Stromnetz in Sulingen



  • Neues 5.000 Meter langes leistungsstarkes Erdkabel von Vorwerk bis Schlahe

  • Aufstellung von vier kompakten Ortsnetzstationen

Westnetz modernisiert das Stromnetz in Sulingen. Ein neues rund 5.000 Meter langes 20.000-Volt-Erdkabel von Vorwerk über Bockhorn nach Schlahe und vier neue kompakte 20.000-Volt-Ortsnetzstationen sorgen für eine zuverlässige Versorgung und stärken das Stromnetz in Sulingen.

„Die neue leistungsstarke Stromverbindung wird die alte 4.200 Meter lange Überlandleitung vor Ort ersetzen“, sagt Stefan Asman, Netzmonteur bei der Westnetz, „und ermöglicht die Aufnahme des hier erzeugten Stroms aus regenerativen Energiequellen, wie Windkraft-, Photovoltaik- oder auch Biogasanlagen, denn das 500 Quadratmillimeter dicke Mittelspannungserdkabel kann mehr Leistung im Gegensatz zur ursprünglichen 95 Quadratmillimeter dicken Überland-Leitung transportieren.“ Erdkabel sind auch im Gegensatz zur Freileitungen vor Witterungseinflüssen geschützt und erhöhen so die Versorgungssicherheit. „Um das neue Erdkabel in das Stromnetz einbinden zu können, stellen wir hier vier neue kompakte Ortsnetzstationen auf. Diese ermöglichen den Rückbau von insgesamt sechs Gittermaststationen“, erklärt Asman.

Zusätzlich legt Westnetz bei dieser Baumaßnahme Leerrohre. Durch diese Leerrohre können in Zukunft beispielsweise Glasfaserkabel für ein schnelles Internet in der Region gezogen werden.


Für Rückfragen:
Meltem Beutler
T 0541 316-2226
M 0152 22934848