Daxweiler, 05. April 2016, Westnetz GmbH

Westnetz verkabelt die vorhandene Mittelspannungsfreileitung



  • Netzumbau wegen Ausbau der A61 zwischen Rheinböllen und Stromberg

  • Bauarbeiten dauern bis Juni 2016

Die bestehende Freileitung und die entsprechenden Masten werden demontiert und gleichzeitig durch ein Erdkabel ersetzt.
Die bestehende Freileitung und die entsprechenden Masten werden demontiert und gleichzeitig durch ein Erdkabel ersetzt.

Westnetz baut zwischen Rheinböllen und Stromberg, in Höhe der Ortsgemeinde Daxweiler, das Stromnetz um. Der geplante sechsspurige Ausbau der Autobahn 61 (A61) erfordert den Netzumbau der Mittelspannungsfreileitung. Dabei wird die bestehende Freileitung und die entsprechenden Masten auf einer Länge von 300 Meter demontiert und gleichzeitig durch ein Erdkabel ersetzt. Die Netzumbaukosten belaufen sich auf rund 80.000 Euro.

Die Maßnahme findet in enger Abstimmung mit den Behörden der Kreisverwaltung, des Landesbetrieb-Mobilität-Rheinland-Pfalz (LBM) statt“, erklärt Uwe Allekotte, Netzplaner bei Westnetz. Die Firma SAG Netztechnik führt die Bauarbeiten im Auftrag der Westnetz aus. Diese werden voraussichtlich bis Juni 2016 abgeschlossen sein. Für eventuelle Beeinträchtigungen bittet Westnetz um Verständnis. Für Rückfragen steht Uwe Allekotte unter der Telefonnummer 0671/89665-2374 zur Verfügung.

Die Westnetz mit Sitz in Dortmund ist der Verteilnetzbetreiber für Strom und Gas im Westen Deutschlands. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter der RWE Deutschland. Westnetz betreibt mit 5.100 Mitarbeitern eine Vielzahl von Netzen unterschiedlicher Eigentümer im Westen Deutschlands. Sie ist ein unabhängiger Verteilnetzbetreiber und stellt die Gas- und Stromnetze allen Marktteilnehmern diskriminierungsfrei zur Verfügung. Im RWE-Konzern verantwortet Westnetz im regulierten Bereich Planung, Bau, Instandhaltung und Betrieb von 185.000 Kilometern Stromnetz und 28.000 Kilometern Gasnetz. Westnetz unterstützt die Energiewende in Deutschland mit zukunftsorientiertem Aus- und Umbau der Netze sowie zahlreichen Innovationsprojekten.


Für Rückfragen:
Sabrina Kunz
T 06781 55-3448
M 0162 2805737