Idar-Oberstein, 14. März 2016, Westnetz GmbH

Das technische Potenzial „herauskitzeln"



  • „Girls’ Day“ am 28. April 2016

  • Jetzt anmelden und einen Platz sichern!

Sechs junge Mädchen haben die Möglichkeit sich den Arbeitsalltag eines Elektronikers anzuschauen und selbst aktiv zu werden.
Sechs junge Mädchen haben die Möglichkeit sich den Arbeitsalltag eines Elektronikers anzuschauen und selbst aktiv zu werden.

Westnetz unterstützt das bundesweite Berufsorientierungsprojekt „Girls’ Day – Mädchen-Zukunftstag 2016“. Am 28. April bietet das Unternehmen am Standort in Idar-Oberstein sechs jungen Mädchen ab der fünften Klasse die Möglichkeit, sich den Arbeitsalltag eines Elektronikers anzuschauen und zu erfahren, wie interessant und spannend diese Tätigkeit sein kann. Unter Anleitung der Fachkräfte dürfen die Mädchen dann auch selbst löten und verdrahten.

Der Girls' Day stellt ein Konzept zur Verfügung, frühzeitig aktiv auf junge Frauen zuzugehen und sie für entsprechende Berufe zu begeistern. Er trägt dazu bei, auch bei Personalverantwortlichen das Bewusstsein zu wecken, dass Mädchen für naturwissenschaftlich-technische Berufe Interesse zeigen und bei entsprechenden Angeboten diese Berufe auch wählen. Ausbilder Thorsten Schneider nutzt den praxisorientierten „Schnuppertag“, um mit Klischees aufzuräumen: „Da in den technischen Berufen immer noch vorwiegend Männer arbeiten, denken Mädchen oft, dass sie für die Aufgaben nicht geeignet sind. Wir möchten diese Vorurteile abbauen und technisch interessierte Schülerinnen fördern. Und natürlich nehmen wir Mädchen gerne in unsere technische Ausbildung auf.“

Weitere Informationen gibt es bei Ausbilder Thorsten Schneider, Telefon: 06781/55-3330 oder bei der Anmeldung im Internet unter www.girls-day.de.

Die Westnetz mit Sitz in Dortmund ist der Verteilnetzbetreiber für Strom und Gas im Westen Deutschlands. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter der RWE Deutschland AG. Westnetz betreibt mit 5.100 Mitarbeitern eine Vielzahl von Netzen unterschiedlicher Eigentümer im Westen Deutschlands. Sie ist ein unabhängiger Verteilnetzbetreiber und stellt die Gas- und Stromnetze allen Marktteilnehmern diskriminierungsfrei zur Verfügung. Im RWE-Konzern verantwortet Westnetz im regulierten Bereich Planung, Bau, Instandhaltung und Betrieb von 185.000 Kilometern Stromnetz und 28.000 Kilometern Gasnetz. Westnetz unterstützt die Energiewende in Deutschland mit zukunftsorientiertem Aus- und Umbau der Netze sowie zahlreichen Innovationsprojekten.

Für Rückfragen:
Sabrina Kunz
T 06781 55-3448
M 0162 2805737