Netzentgelte

Die Westnetz garantiert Ihnen für die Nutzung ihrer Netze eine faire Behandlung nach objektiven, transparenten und diskriminierungsfreien Kriterien entsprechend den Regelungen des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) vom 7. Juli 2005 sowie der Verordnung über den Zugang zu Elektrizitätsversorgungsnetzen (Stromnetzzugangsverordnung) und der Verordnung über die Entgelte für den Zugang zu Elektrizitätsversorgungsnetzen (Stromnetzentgeltverordnung) vom 25. Juli 2005.

Das Netzentgelt setzt sich aus mehreren Bestandteilen zusammen:

  • Netzentgelt für die Nutzung der Netzinfrastruktur, Leistungen zur Gewährleistung eines zuverlässigen und sicheren Netzbetriebes, Deckung der bei der Stromverteilung auftretenden Verluste,
  • Entgelt für Messstellenbetrieb sowie Messung an der Entnahmestelle des Kunden und Abrechnung,
  • Konzessionsabgabe an die jeweilige Gemeinde/Stadt (soweit gegeben),
  • Mehrkosten nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-Gesetz),
  • Mehrkosten nach § 19 Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV),
  • Mehrkosten gemäß Offshore-Haftungsumlage (§ 17f EnWG),
  • ggf. Pönale für Blindstrommehrinanspruchnahme und Überschreitung der Netzanschlusskapazität.

Haftungsausschluss

Da trotz aller Sorgfalt die Vollständigkeit und Fehlerfreiheit der veröffentlichten Daten nicht garantiert werden kann, ist, soweit gesetzlich zulässig, eine diesbezügliche Haftung der Westnetz GmbH ausgeschlossen. Westnetz GmbH behält sich das Recht vor, nachträgliche Änderungen der Daten vorzunehmen, wenn dies zu Korrekturzwecken erforderlich sein sollte.